Es gibt unterschiedliche Sichtweisen. Wir forschen gemeinsam.

Kolleg

Kooperatives Promotionskolleg Pro|Mat|Nat – Pädagogische Professionalität in Mathematik und Naturwissenschaften

Pro|Mat|Nat – Inhalte und Ziele des kooperativen Promotionskollegs

Das Promotionskolleg Fachbezogene Pädagogische Kompetenzen und Wissenschaftsverständnis – Pädagogische Professionalität in Mathematik und Naturwissenschaften (Pro|Mat|Nat)' hat sich zum Ziel gesetzt, die Professionalität des pädagogischen Personals in Schulen und Kindertagesstätten, als eine zentrale Determinante von Bildungsqualität, hinsichtlich ihrer Struktur, ihrer Bedingungen und Wirkungen zu untersuchen.

Professionelles pädagogisches Handeln ist bestimmt von einem komplexen Zusammenspiel unterschiedlicher Kompetenzfacetten: Neben allgemeinen pädagogischen Kompetenzen und fachlichen Kompetenzen treten spezifische Kompetenzfacetten zur Gestaltung fachlicher Lernprozesse in den Vordergrund („pedagocial content knowledge“). Hier ist insbesondere die Bedeutung eines reflektierten Verständnisses des zu lehrenden Fachs als Wissenschaft („nature of science“) hervorzuheben. Die Vermittlung eines Verständnisses der Genese, Veränderbarkeit und Begründung fachwissenschaftlichen Wissens und dessen Bedeutung für die verschiedenen gesellschaftlichen Lebensbereiche wird zunehmend als ein wichtiges Ziel schulischer Bildung erachtet.

Das Promotionskolleg hat sich zum Ziel gesetzt, diese Kompetenzbereiche pädagogischer Professionalität in ihren verschiedenen Facetten (Fachbezogene diagnostische Kompetenzen und Lehrkompetenzen, berufsfeldspezifisches Fachwissen, Wissenschaftsverständnis etc.) zu analysieren und Wege der Optimierung aufzuzeigen. Erziehungswissenschaftler, Fachdidaktiker und Psychologen untersuchen in interdisziplinären Teams die fachbezogenen Kompetenzen von Lehrerinnen und Lehrern sowie von Erzieherinnen und Erziehern in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Domänen hinsichtlich ihrer Struktur, ihren Entstehensbedingungen und ihren Wirkungen. Das Promotionskolleg strebt an, ein differenzierteres Bild dieses zentralen Bereiches professioneller Kompetenz zu zeichnen, geeignete Erhebungsinstrumente zu entwickeln und relevante Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Kompetenzfacetten und deren Wirkungen aufzuklären. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur empirischen Fundierung der Diskussion um die Qualität der Bildung des Personals in Bildungsinstitutionen geleistet.

Beteiligte Institutionen:
- Pädagogische Hochschule Freiburg
- Universität Freiburg

Beginn des Förderungszeitraums: 01.08.2011
Voraussichtliches Ende des Förderungszeitraums: 31.07.2014

Anzahl der StipendiatInnen: 11
Anzahl der abgeordneten Lehrer: 3