Kompetenzverbund empirische Bildungs- und Unterrichtsforschung

Der Kompetenzverbund empirische Bildungs- und Unterrichtsforschung (KeBU) ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule Freiburg. KeBU wurde gegründet, um die Forschung und Nachwuchsförderung im Bereich der empirischen Bildungs- und Unterrichtsforschung an den beiden Hochschulen in Freiburg zu bündeln und auszubauen.

Der Kompetenzverbund bildet im Handlungsfeld Bildungs- und Unterrichtsforschung eine wesentliche Säule des Freiburg Advanced Center of Education (FACE). Das FACE der Albert-Ludwigs-Universität und der Pädagogischen Hochschule Freiburg bildet ein Netzwerk für die gemeinsame Arbeit an der Lehrerbildung in Freiburg und ist damit die zentrale Struktur für alle Akteure der Lehrerbildung. Nähere Informationen finden Sie auf der Website von FACE.

Logo Pädagogische Hochschule Freiburg
Albert Ludwigs Universitaet Freiburg

Fokus

Der Fokus des Kompetenzverbundes ist die Qualität individueller Bildungsprozesse mit folgenden Forschungsschwerpunkten:

mehr zu KeBU
  • Lernprozesse in Bildungsinstitutionen: Fachliches und überfachliches Lernen, Individuelle Bildungsprozesse in Kindergarten, Schule und Hochschule, Entwicklung von fachspezifischen Kompetenzen und fachübergreifende Bildungsdimensionen (z.B. Lernstrategien, epistemologische Überzeugungen)
  • Individuelle Bildungsverläufe: Bildungsübergänge und Bildungsbiographien (z.B. vom Kindergarten in die Grundschule oder von der Hochschule in den Arbeitsmarkt)
  • Professionalisierung von Akteuren im Bildungssystem: „Bildung der Bildner“ in Bildungsinstitutionen (z.B. Kompetenzen in pädagogischen Berufen), ökonomische Aspekte der Personalpolitik im Bildungssektor.

Gemeinsame Forschungsprojekte, Angebote für die Praxis und Service für die Wissenschaft

Aktuelles

Hier finden Sie Informationen über neue Forschungsprojekte, Informationen für die Praxis und aktuelle Veranstaltungen.

Nach oben